Neuigkeiten

Kay Schiller liest aus »WM 74«

Die zeitgeschichtliche Bedeutung von Fußballweltmeisterschaften thematisiert am Dienstag, den 10. Juni 2014, die neue Folge des Herrenhäuser Forums für Zeitgeschehen, das von der Volkswagenstiftung veranstaltet wird.
Fragen nach der Bedeutung von Fußballweltmeisterschaften für die nationale Identität der verschiedenen Staaten werden hier ebenso verfolgt wie der Blick auf die politische Dimension gelenkt wird, welche die Außendarstellung der Gastgeber jener globaler Sportereignisse aufweist.
Der Rotbuch-Autor Kay Schiller beteiligt sich am Forum mit einem Vortrag über die Weltmeisterschaft von 1974. Im Rotbuch Verlag ist gerade sein Buch »WM 74. Als der Fußball modern wurde« erschienen.

Zur Veranstaltung

Akos Doma liest in Burg im Spreewald aus »Die allgemeine Tauglichkeit«

Gemeinsam mit dem Hotel »Zur Bleiche« hat die Spreewälder Kulturstiftung dieser Tage das Spreewald-Literatur-Stipendium des Sommers an den Rotbuch-Autoren Akos Doma verliehen.

Während seines Residenzaufenthaltes liest Akos Doma jeweils mittwochs aus seinen Romanen. Die erste Lesung findet am Mittwoch, den 7. Mai 2014 statt. In den folgenden Wochen werden sich weitere Lesungen anschließen.

Die erste von vier Lesungen gilt dem Roman »Die allgemeine Tauglichkeit«, eine erfrischend komische Gaunerkomödie, die die Geschichte einer wahren Freundschaft in unseren Zeiten erzählt.

Zur Bleiche Resort & Spa
Bleichestraße 16
03096 Burg im Spreewald

Akos Doma erhält das Spreewald-Literatur-Stipendium für Sommer 2014

Gemeinsam mit dem Hotel »Zur Bleiche« hat die Spreewälder Kulturstiftung dieser Tage das Spreewald-Literatur-Stipendium des Sommers an den Rotbuch-Autoren Akos Doma verliehen. Für vier Wochen wird sich Akos Doma in die Spreewaldidylle begeben, um die intensive Auseinandersetzung mit aktuellen Buchprojekten fortführen zu können.

Während seines Residenzaufenthaltes liest Akos Doma jeweils mittwochs aus seinen bisher bei Rotbuch erschienenen Romanen »Die allgemeine Tauglichkeit« und »Der Müßiggänger«. Zusätzlich hält er eine Lesung aus dem bisher noch unveröffentlichten neuen Roman »Plattensee, einfach«.

Doma_Tauglichkeit Doma_Müßiggänger

Der 3. Internationale Willy-Brandt-Preis geht an Aung San Suu Kyi

Aung_Biographie_Coverentwurf.inddAm Freitag, den 11. April 2014, wird der 3. Internationale Willy-Brandt-Preis an die burmesische Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi verliehen. Der Preis würdigt ihr Engagement für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte.

Suu Kyis lebenslanger Einsatz gegen die Militärjunta Burmas, ihr Kampf gegen politische Unterdrückung schlechthin wie ihr Einsatz für den demokratischen Aufbau Burmas als Vorsitzende der Nationalen Liga für Demokratie werden eingehend in ihrer Biographie Ikone der Freiheit vorgestellt. Verfasst von dem schwedischen Journalisten Jesper Bengtsson hat der Rotbuch Verlag dieses außergewöhnliche Buch im Jahr 2013 veröffentlicht.

www.spd.de

 

Lesung mit Akos Doma – In Deutschland zuhause und dennoch fremd? Ein literarisches Selbstzeugnis

In Deutschland zuhause und dennoch fremd? Ein literarisches Selbstzeugnis – Lesung mit Akos Doma im Rahmen der Tagung „Integrationskulturen – Zugehörigkeitsdebatten in der Migrationsgesellschaft“

Akos Doma, 1963 in Budapest geboren, wuchs in Ungarn, Italien und England auf und kam mit 14 Jahren nach Deutschland. Sein Debütroman »Der Müßiggänger« erschien 2001 bei Rotbuch. Für seinen Roman »Die allgemeine Tauglichkeit« erhielt er den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis 2012. Akos Doma ist Schriftsteller und Übersetzer, u. a. von László Földényi, Péter Nádas und Sándor Márai, und lebt mit seiner Familie in Eichstätt.


Bei Rotbuch erschienen

Die allgemeine Tauglichkeit
Der Müßiggänger