Kieler Kulturpreis für Feridun Zaimoglu

zaimogluBereits am 18. März diesen Jahres traf die Ratsversammlung in Kiel die  Enstscheidung, wer den diesjährigen Kieler Kulturpreis erhält. Die Wahl fiel auf den Rotbuch-Autor Feridun Zaimoglu, dessen bekannstestes Buch »Kanak Sprak« in mehreren Auflagen beim Rotbuch Verlag erschien, zuletzt im Februar 2010. Feridun Zaimoglu, geboren 1964 in Bolu (Türkei) lebt seit mehr als 30 Jahren in Deutschland. Seit 1985 in Kiel. Er studierte Kunst und Humanmedizin und arbeitet heute als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist. Zaimoglu ist »Gründer« und spiritueller Leader von »Kanak Attack«.

1997 erhielt er den civis Hörfunk- und Fernsehpreis zusammen mit Thomas Röschner für den Beitrag »Deutschland im Winter – Kanakistan. Eine Rap-Reportage«. 1998 wurde ihm der Drehbuchpreis des Landes Schleswig-Holstein verliehen. Im November 2000 kam der Film »Kanak Attack«, die Verfilmung seines Buches »Abschaum«, in die Kinos. Im Jahr 2002 erhielt er den Hebbel-Preis, 2003 den Preis der Jury beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt.

Feridun Zaimoglu wurde der Kieler Kulturpreis, der mit 10.000 € dotiert ist, am 27. Juni im Rahmen der Kieler Woche überreicht.

Weitere Informationen zu »Kanak Sprak«.