György Dalos erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2010

DalosFür sein bisheriges Werk wird der Historiker und Publizist György Dalos den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung für das Jahr 2010 erhalten. Dalos, 1943 in Budapest geboren, war Mitglied der Ungarischen KP bis 1968, als er wegen staatsfeindlicher Aktivitäten Berufs- und Publikationsverbot erhielt. 1977 gehörte er zu den Mitbegründern der demokratischen Oppositionsbewegung in Ungarn.

1995 bis 1999 leitete er das Ungarische Kulturinstitut in Berlin. Er arbeitet u.a. für deutsche Rundfunkanstalten und Zeitungen, ist Mitherausgeber der Wochenzeitung Freitag und veröffentlichte zuletzt im Rotbuch Verlag seinen Roman Jugendstil.

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung, seit 1994 jährlich vergeben, ist mit 15.000 Euro dotiert und zählt zu den wichtigen Literaturauszeichnungen in Deutschland. Die Preisver-
leihung 2010 findet anlässlich der Eröffnung der Leipziger Buchmesse am 17. März 2010 im Gewandhaus zu Leipzig statt.

Weitere Informationen zu György Dalos und seinen bei Rotbuch erschienenen Büchern finden Sie hier.